Werbung 
Call & Surf Comfort VDSL

High Speed Infos

Was ist denn eigentlich VDSL?

  • VERY HIGH SPEED
Die Abkürzung VDSL steht für "Very High Speed Digital Subscriber Line" und ist eine DSL-Technik auf Glasfaserbasis, die wesentlich höhere Datenübertragungsraten über gebräuchliche Telefonleitungen liefert. Der offizielle Standard heisst "VDSL2" seit dem Jahr 2005, aber umgangssprachlich ist meist nur von "VDSL" die Rede. Die Internationale Fernmeldeunion (ITU) legte zwei verschiedene Standards fest, die als "VDSL1" und "VDSL2" bekannt sind. Das VDSL1-Netz wurde lediglich in China, Nordkorea und Japan benutzt, hat aber keine große Bedeutung erlangt. Wie alle DSL-Techniken benutzt auch VDSL für das letzte Stück der Übertragungsstrecke zum Kunden die Kupferleitung.

  • HOHE LEISTUNG
Der große Unterschied zum "herkömmlichen" DSL ist einfach die unglaublich hohe Geschwindigkeit des Up- und Download beim VDSL. Die hohe Leistung beim VDSL bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten bei datenintensiven Anwendungen wie das Fernsehen übers Internet (IPTV), Telefonieren (VoIP), Bilder hochladen, Videostreaming, Internetradio, Chatten, Online-Spiele und dabei noch Musik herunterladen. Das ganze gleichzeitig in wenigen Sekunden. Sogar hochauflösende Video- und Fernsehformate (HDTV) sind spielend möglich, und das auch parallel.

  • HOHE GESCHWINDIGKEIT
Die wichtigsten und entscheidenden Punkte für den Verbraucher bzw. Kunden bei den VDSL Anschlüssen sind der zur Zeit hohe mögliche Download mit bis zu 50.000 Kbit/s (50 Mbit/s) und der Upload liegt bei bis zu 10.000 KBit/s (10 MBit/s). Allein den Upload hat manch einer noch nicht mal als Downloadgeschwindigkeit beim gängigen DSL-Internetzugang, da ist meist bei ca. 1.000 Kbit/s (1 MBit/s) das Maximum erreicht. Und auch der selten erreichte Download mit bis zu 16.000 Kbit/s (16 Mbit/s) ist gegenüber VDSL eher schon "langsam".

  • DAMALS GAB ES NOCH NICHT MAL EINE FLATRATE
In der Zukunft wird wohl niemand mehr auch nur ansatzweise daran denken, dass die meisten Menschen noch vor über 10 Jahren mit einem quietschendem Modem und einer Geschwindigkeit von sagenhaften 56 Kbit/s ins Internet gegangen sind. Und das zeitbasiert, eine Flatrate war damals unvorstellbar.

  • SCHNELLE ZUKUNFT
Durch die in den letzten Jahren gewachsenen Online-Dienste wie beispielsweise YouTube, MySpace, Facebook oder Skype wird der Bedarf nach dem schnellsten Internet immer grösser. Und so werden in Zukunft Angebote wie Online-Learning und Telemedizin, sowie Videokonferenzen und Online-Stadtführer-Dienste als ganz normal betrachtet.

VDSL macht es eben möglich riesige Datenmengen in Sekunden zu empfangen und zu versenden und bedeutet enormen technischen Fortschritt.
Redaktion: (mik)